Pressetermin in Essen-Altendorf

Pressetermin auf der Altendorfer Straße

Gestern versammelte sich die lokale Presse auf dem Parkplatz Altendorfer Straße Ecke Grieperstraße gemeinsam mit aktiven Geschäftsleuten aus Altendorf, Vertretern des Stadtteilprojekts Altendorf und Vertreter der Entsorgungsbetriebe Essen. Das Thema war die Plakat-Aktion „Bleib sauber!“, über dessen Start wir HIER bereits berichtet haben. Der Pressetermin wurde gut besucht und die versammelte Mannschaft zog während des Foto-Shootings einiges an positiver Aufmerksamkeit auf sich.

Anti-Müll PlakatFür uns war es interessant die Kommentare einzelner Geschäftsleute zu hören. Die Erfahrungen seien durchweg positiv, denn man spreche über das Plakat und die Notwendigkeit einer solchen Aktion. Die Menschen freuen sich über das gemeinschaftliche Engagement in Essen-Altendorf. Man habe wieder das Gefühl als bewege sich etwas. Diesen Eindruck können wir bestätigen, denn schon beim Aufhängen der Plakate kamen Geschäftsleute und Passanten in Gespräche. Es ging von Lob, über konstruktive Vorschläge, bis zu weiteren Ideen für zukünftige Aktionen. Besonders hervorzuheben sind hierbei die Treffen der unabhängigen Geschäftsleute aus Altendorf (Begriff der Mein-Altendorf Redaktion). Mit „unabhängigen Geschäftsleuten“ bezeichnen wir die Treffen, weil diese sich in keinem Verein oder einer Institution zusammengeschlossen haben. Auf dem letzten Treffen waren etwas mehr als 20 Geschäftsleute versammelt. Es wird sich abwechselnd in verschiedenen Ladenlokalen getroffen, damit sich jeder einmal von seiner besten Seite zeigen kann und wir an unterschiedlichen Orten unsere Präsenz den anderen Bürgern und Geschäftsleuten präsentieren können.

Nicht die letzte Aktion

Wenn es nach den Organisatoren der Plakat-Aktion geht, dann war das nicht die letzte gemeinschaftliche Aktion, denn wir haben noch mehr Probleme im Stadtteil, ABER wir haben auch das Potenzial noch viel mehr aus dem Stadtteil zu machen. Wir freuen uns auf die kommenden Versammlungen, zu denen wir jeden Geschäftsmann herzlich einladen. Melden Sie sich unter info@mein-altendorf.de und wir benachrichtigen Sie über Zeit und Ort der nächsten Versammlung.

Wir hoffen, dass die Plakataktion ein Schritt in Richtung eines Wir-Gefühls sind. Die Treffen haben gezeigt, dass wir alle die gleichen Ziele für den Stadtteil haben und diese gemeinschaftlich anpacken wollen. Darum lasst die Plakate hängen, weist die Menschen bei Fehlverhalten freundlich auf den nächsten Mülleimer oder das nächste Plakat hin und seid selbst Vorbild. Die EBE hat circa 35 neue Mülleimer aufgehangen, ist um die Sauberkeit in Altendorf mehr als bemüht und zeigt sich sehr engagiert. 35 Mülleimer sollten für den Müll auf der Altendorfer Straße doch reichen.

Relevante Schlagwörter
Das könnte Sie auch interessieren:
Kommentare:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.